© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponist

Johann Georg Röllig

 

Vita

Johann Georg Röllig (1710-1790); Tätigkeit an der Kreuzschule in Dresden; Unterricht u.a. bei Jan Dismas Zelenka. Theologiestudium in Leipzig; dort auch musikalische Aktivitäten. Fürst Johann August von Anhalt-Zerbst war offenbar von Rölligs Musikdarbietungen angetan und nahm ihn mit nach Zerbst, wo er zuerst Hoforganist und Kammermusiker, später Vizekapellmeister und ab 1758 Kapellmeister wurde.

 

 

 


Titel in der Edition Dohr

Markus-Passion (Zerbst 1750)
für Soli, Chor, Orchester und Basso continuo.
Erstausgabe von Harald Kümmerling

[Das unter dem Namen Carl Philipp Emanuel Bachveröffentlichte Werk wird von der Forschung mittlerweile Johann Georg Röllig zugeschrieben; Titel: Die betrübte und getröstete Geistliche Sulamith]

Studienpartitur
M-2020-0426-5
EURO 16,80

Stimmenset
M-2020-1139-3
leihweise


zurück zum Seitenanfang