© 1998-2019 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Mittwoch, 02.01.2019 9:40

 

Christian Gottlob Neefe

Christian Gottlob Neefens Lebenslauf von ihm selbst beschrieben. Nebst beigefügtem Karackter 1789

hrsg. von Walther Engelhardt

37 S.

Köln: Arno Volk 1957
EURO 12,--
(antiquarisch, verlagsfrisch)

Beiträge zur rheinischen Musikgeschichte

herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft für rheinische Musikgeschichte

Heft 21

Obgleich der Name Christian Gottlob Neefe aus der Beethoven-Literatur immerhin ein Begriff ist, steht seine musikalische Hinterlassenschaft so weit im HIntergrund, daß er den "Vergessenen Musikern" des 18. Jahrhunderts angehört. Um dem abzuhelfen und um an seine Tätigkeit im Rheinland, vor allem in Bonn am kurfürstlichen Hof, zu erinnern, wird hier aufgrund der Originalhandschriften sein Lebenslauf neu vorgelegt. (Walther Engelhardt, aus dem Vorwort)

Der vollständige Band ist auch als Teil des Doppelbandes 11/12 der Denkmäler rheinischer Musik mit Neefes XII Klaviersonaten erneut gedruckt worden.

Cover

Bewegen Sie die Maus über das Cover, um eine vergrößerte Darstellung zu sehen.

Inhalt (PDF)

Cover

zurück zum Seitenanfang