© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Louis Spohr

Duetto "Nachklänge einer Reise nach Dresden und in die Sächsische Schweiz" op. 96 (1836)
für Pianoforte und Violine

Urtextausgabe, hrsg. von Uta Pape

Partitur und Stimme

M-2020-1819-4
EURO 32,80

Satzfolge

  1. Reiselust
  2. Reise. Scherzo
  3. Katholische Kirche
  4. Sächsische Schweiz. Rondo

Spohrs "Duetto" entstand im Vor- und Umfeld einer Reise nach Sachsen im Jahre 1836, die ihn, seine Frau Marianne und die Tochter Therese am 25. Juni schließlich nach Dresden führte. Nach dem Tod seiner ersten Frau Dorette Scheidler hatte Spohr im Januar dieses Jahres die Pianistin Marianne Pfeiffer geheiratet. Der virtuose Klavierpart, der über eine bloße Begleitfunktion deutlich hinausgeht, ist sicher in diesem Zusammenhang zu sehen. Im Vorwort der vorliegenden Neuausgabe wird ausführlich auf die biographischen Hintergründe und die musikalische Gestaltung der Reise eingegangen.

Im Rahmen der Erstellung der Ausgabe wurde der Erstdruck (Bonn: Simrock 1837) mit dem Autograph verglichen. Alle Abweichungen sind in einem umfassenden kritischen Bericht dokumentiert.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang