© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Dienstag, 10.10.2017 16:35

Komponist | Interpret

Bernd Wiesemann

Bernd Wiesemann
 

Vita

Bernd Wiesemann wurde am 4. August 1938 in Düsseldorf geboren. Komponist, Pianist und Pädagoge, zuletzt als freischaffender Musiker in Düsseldorf. Studien unter anderem bei Alexander Kaul und Jürg Baur. Bernd Wiesemann entwickelte künstlerische Konzepte als Mittel zur Kommunikation mit dem Publikum. In diesem Sinne ist auch die von ihm von 1991 bis 2000 konzipierte und durchgeführte Konzertreihe "forum 20 - musik unseres jahrhunderts im spiegel der dezennien" zu verstehen, für die er eine spezifische Form fand. Bei seinen konzeptionellen Projekten arbeitete er auf vielfältige Weise mit schreibenden, schauspielernden und bildenden Künstlerinnen und Künstlern zusammen. Aus seinen Konzeptionsarbeiten sind etliche Kompositionen hervorgegangen. Mit seinem Duo-Partner, dem Saxophonisten Johannes Leis (Wiesemann-Leis-Duo), dem ensemble offene form und als Solist entwickelte er eine rege musikalische Tätigkeit mit dem Schwerpunkt auf neue Konzertformen. Seine "7 Miniaturen" und "Petite Suite" sind auf der CD "Neue Musik für Kinderklavier" erschienen (SST 31122 - bei sound-star-ton 1993/94).

Die Jetzt-Zeit-Musik einem "ungeübteren" Publikum nahe zu bringen: Diesem Traum hatte sich Bernd Wiesemann verschrieben. Seine Wege dorthin waren ebenso vielfältig wie ungewöhnlich: Spartenübergreifende Projekte und Konzerte gehören dazu, aber auch Performances mit Laien und Profis. Neben Musikern arbeitete er oft und gerne mit Bildenden Künstlern, Literaten oder Schauspielern zusammen. Neue Wege beschritt Wiesemann vor allem in seinem eigenen kompositorischen und konzeptionellen Schaffen: Dabei entstanden beispielsweise CD- und Rundfunkproduktionen, Film-, Bühnen- und Kammermusiken sowie verschiedene Klangräume. Gerne verwendete er ein ungewohntes Instrumentarium, um das Publikum zu irritieren und dadurch für neue Hörerfahrungen empfänglich zu machen. So setzte sich Wiesemann seit Ende der 1970er-Jahre für das Kinderklavier (Toy Piano) als Konzertinstrument ein, für das sowohl er selbst als auch andere Komponisten eine Reihe faszinierender Werke geschrieben haben.

Bernd Wiesemann starb am 10. August 2015 in Düsseldorf.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Bauhaus-Suite (1994)

für toy piano (Kinderklavier) oder anderes Tasteninstrument

M-2020-0541-5
EURO 10,80

Petite Suite (1987)

für dreioktaviges toy piano (Kinderklavier) oder anderes Tasteninstrument

M-2020-0542-2
EURO 6,80

Sieben Miniaturen (1980)

für toy piano (Kinderklavier) oder anderes Tasteninstrument

M-2020-0543-9
EURO 6,80


zurück zum Seitenanfang

 

CDs

Cover

Choreographie der Klänge

Musik für Klavier, Posaune, Bariton-Saxophon und experimentelle Klänge von Bernd Wiesemann

(Live-Mitschnitt vom 27. November 2001, Tonhalle Düsseldorf)

Paul Hubweber (Posaune), Johannes Leis (Bariton-Saxophon), Bernd Wiesemann (Klavier)

DCD 012 - P (2002)
EURO 19,80


zurück zum Seitenanfang