© 1998-2021 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Dienstag, 02.03.2021 17:04

Komponist

Joachim Raff

Joachim Raff
 

Vita

Der Schweizer Komponist und Musikpädagoge Joseph Joachim Raff kam am 27. Mai 2822 in Lachen zur Welt. Als Komponist war er weitestgehend Autodidakt. Raff hat außerordentlich viel komponiert, um mit seinen Werken finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen. Dieser Erfolg stellte sich auch ein; Raff wurde zu Lebzeiten als einer der bedeutendsten Komponisten in Deutschland angesehen; aus heutiger Sicht ist sein Ruhm aber schnell verblasst.

Auch als Pädagoge war Raff gefragt: 1878 wurde er erster Direktor des Hoch'schen Konservatoriums in Frankfurt am Main. Am häufigsten fällt der Name wohl in Zusammenhang mit Franz Liszt, als dessen Sekretär und Assistent Raff zahlreiche der sinfonischen Dichtungen orchestriert hat.

Titel in der Edition Dohr

Literatur


Titel in der Edition Dohr

Werkausgaben

Cavatina op. 85 Nr. 3

für Violine und Klavier

hrsg. von Wolfgang Birtel

Partitur und Stimme

M-2020-1581-0
EURO 8,80
sofort lieferbar


zurück zum Seitenanfang

Bearbeitungen

Cavatina op. 85 Nr. 3

Einrichtung für Violine und Streichorchester von Wolfgang Birtel

Partitur
M-2020-1582-7
EURO 5,80
sofort lieferbar

Klavierauszug u. Solostimme
M-2020-1581-0
EURO 8,80
sofort lieferbar

Stimmenset (3/3/2/2/1)
M-2020-1583-4
EURO 21,80
sofort lieferbar


zurück zum Seitenanfang


Literatur in der Reihe "Beiträge zur rheinischen Musikgeschichte"

Briefe

Briefwechsel Clara Schumanns mit Doris und Joachim Raff 1878 bis 1882

in: Schumann-Briefedition II.16
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main

hrsg. von Annegret Rosenmüller und Anselm Eber

 

2 Teilbände, 1304 S., Register, Leinen mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-86846-027-8
EURO 168,-- (Einzelbezug); Subskriptionspreise: EURO 158,-- (Serie); EURO 148,-- (Gesamtedition)
sofort lieferbar

 

Briefwechsel mit Ferdinand Hiller

in: Aus Ferdinand Hillers Briefwechsel, Bd. V (1882-1885; Raff und Rodenberg)

hrsg. von Reinhold Sietz

195 S.

Köln: Arno Volk 1966
(BRM 65)
EURO 15,--
sofort lieferbar


zurück zum Seitenanfang