© 1998-2018 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Donnerstag, 24.05.2018 13:06

 

Ute Mittelberg

Daphnis et Chloé von Jacques Offenbach
Ein Beitrag zur Libretto-Forschung im 19. Jahrhundert

384 S., Notenbsp., Register, Hardcover

ISBN 978-3-925366-92-5       EURO 49,80

Beiträge zur Offenbach-Forschung

hrsg. von Christoph Dohr

Vol. 3

Cover

 

Die promovierte klassische Philologin und Musikwissenschaftlerin Ute Mittelberg arbeitet in diesem Offenbach-Forschungs-Beitrag interdisziplinär: Der erste Teil ihrer Studie ist ein Beitrag zur Libretto-Forschung. Ausgehend von einer antiken Hirtengeschichte, entstehen in dichter Folge in der Mitte des 19. Jahrhunderts mehrere eng verwandte Vaudevilles - bis hin zur Offenbachschen Textvorlage. Synopsen lassen im dritten Teil den Leser diese Wandlungen nachvollziehen.

Im zweiten Teil der Studie analysiert die Autorin - trotz prekärer Autographen-Situation - Offenbachs äußerlich "leichte", in der Faktur aber sehr fein gearbeitete Kompositionsweise: Bewusst und wiederholt eingesetzte musikalische Stilmittel - für bestimmte Situatio­nen charakteristische Tonarten wie Taktarten und eine konsequente, am Inhalt orientierte Instrumentierung - präsentieren sowohl eine Musik von entfachender Rhythmik, von entwaffnendem Esprit und mit rasanten Tempi, aber auch eine Musik, in denen romantisches und bukolisches Sentiment auf charmante Weise den Hörer umschmeicheln.

Das Inhaltsverzeichnis steht als PDF-Dokument bereit.

Cover

zurück zum Seitenanfang