© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Mittwoch, 23.08.2017 11:50

 

Walter Gleißner

Im Frieden dein, o Herre mein (2010)

Meditation für Orgel

M-2020-2313-6
EURO 4,80

Zum Werk

"Im Frieden dein, o Herre mein, laß ziehn mich meine Straßen. / Wie mir dein Mund gegeben kund, schenkst Gnad du ohne Maßen, / hast mein Gesicht das selge Licht, den Heiland schauen lassen."

So lautet die erste Strophe des in der Reformationszeit entstandenen Kirchenliedes. Johann Englisch hatte den Text für eine Weise des Straßburger Musikers und Organisten am Münster Wolfgang Dachstein geschaffen. Unschwer ist eine freie Übersetzung des "Nunc dimitis", dem Lobgesang des Simeon zu erkennen. In der zweiten Strophe kommen Gedanken über die Eucharistie zum Ausdruck, der dritte Vers ist eschatologisch ausgerichtet. (Walter Gleißner)

Die Komposition ist Hellmut Federhofer gewidmet.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.


Eine Aufnahme des Werks ist auf der CD "Walter Gleißner: Orgelwerke" (DCD045) enthalten.

 

 

 

 


zurück zum Seitenanfang