© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Donnerstag, 17.08.2017 16:01

 

Bernard Wayne Sanders

Vier Orgelwerke (1999-2003)

Three Eclogues and Fugues
Prelude and Fugue in B flat

M-2020-1816-3
EURO 16,80

Inhalt

  • Eclogue & Fugue in A flat (2003)
  • Eclogue & Fugue in f sharp (1999)
  • Eclogue & Fugue in b (2002)
  • Prelude & Fugue in B flat (1998/2000)

Informationen zu den Werken

Prelude & Fugue in B flat wurde 2002 von Jennifer Chou beim Fine Arts Festival in Hong Kong uraufgeführt. Das Präludium ist eine Art Rondo-Form mit einem kraftvollen Hauptteil, der immer anders erscheint (Metamorphose). Die fünfstimmige Fuge verarbeitet ein weitläufiges Thema mit Ausflügen in entferntere Tonarten (Terzverwandtschaften) und kontrapunktischen Kunstgriffen wie Spiegel, Kanon, Augmentation sowie einem abschließenden Stretto.

Eclogue & Fugue in A flat entstand im Juni bzw. Oktober 2003 und ist dem Organisten Steve Gentile aus Minneapolis, Minnesota gewidmet. Die Uraufführung spielte der Widmungsträger am 28. Juli 2004 in der Wayzata Community Church, Wayzata, Minnesota.

Eclogue & Fugue in b entstand im Juni/Juli 2002 und wurde am 29. September 2002 St. Gallus, Tuttlingen, durch den Komponisten uraufgeführt. Nach der geheimnisvollen Eclogue entwickelt sich die Fuge aus einem dreitaktigen Thema.

Eclogue & Fugue in f sharp entstand 1999 und wurde am 18. März 2001 in der Pfarrkirche Maria Königin in Tuttlingen durch den Komponisten uraufgeführt. Aus dem Fugenthema von zwei aufsteigenden Quarten und zwei absteigenden Tetrachorden entwickeln sich Fanfarenmotive und lyrische, synkopierte Linien.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang