© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Johann Christian Heinrich Rinck

Klaviertrio Es-Dur o.op. (1803)
für Violine, Violoncello und Klavier

hrsg. von Christoph Dohr

Partitur und Stimmen

M-2020-1100-3
EURO 24,80

Zum Werk

"Große" Klaviertrios im klassischen Stil stellen dasjenige in Es-Dur o.op. und in D-Dur o.op. (E.D. 11346) dar. Sie übertreffen die beiden Opera 32 (E.D. 23101) und 34 (E.D. 23102) an Qualität und Substanz. Während die beiden ein Jahrzehnt später publizierten Dreiergruppen geselligen Ansprüchen genügen wollen und können und damit eine gewisse "Nützlichkeit" verkörpern, stellt das Es-Dur-Trio gehobene Ansprüche an Spieler wie Zuhörer. Das Klaviertrio ist dreisätzig, wobei der Kopfsatz durch eine langsame Einleitung zusätzliches Gewicht erhält.  Es ist als wichtiges kompositorisches Dokument für Rincks künstlerische Ausrichtung in seiner vor-Darmstädter Zeit anzusehen, als er noch nicht auf die Dimension des Orgelvirtuosen und -komponisten fokussiert war.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 

 

 

zurück zum Seitenanfang