© 1998-2018 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Donnerstag, 24.05.2018 13:06

 

Johann Christian Heinrich Rinck

Praktische Orgelschule op. 55
in sechs Bänden, hrsg. von W. Volckmar

Gesamtpaket

Reprint, hrsg. von Christoph Dohr

M-2020-1080-8
EURO 69,80

Inhalt der sechs Bände

Alle Bände sind auch einzeln erhältlich.

Band 1 (E.D. 23081)

  • je 12 zwei, drei- und vierstimmige Sätze
  • 88 Pedal-Übungen
  • 30 Präludien in allen Tonarten

Band 2 (E.D. 23082)

  • Choräle mit Veränderungen

Band 3 (E.D. 23083)

  • 15 leichte Nachspiele
  • mit abwechselnden Manualen

Band 4 (E.D. 23084)

  • 15 fugierte Nachspiele mit abwechselnden Manualen "für Geübtere"

Band 5 (E.D. 23085)

  • 2 Prä- und 4 Postludien
  • Fantasia patetica
  • Flöten-Concert
  • Variationen über: Heil Dir im Siegerkranz

Band 6 (E.D. 23086)

  • 10 Große Praeludien und Fugen

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 

Zum Werk

Rinck schrieb die "Praktische Orgelschule" in den Jahren 1819 bis 1821. Mit diesem didaktisch-methodischen Modell war Rinck für einige Zeit allein im Markt, herrschten doch noch bis in die 1830er Jahre die "Theoratisch-praktischen Orgelschulen" vor. Von diesen hebt sich Rincks Orgelschule in vielerlei Form ab. Rinck verzichtetauf gedruckte Unterweisungen. Stattdessen stellt er 195 Stücke ausschließlich eigener Autorschaft in progressiver Reihenfolge zusammen. Zieht man die reinen Übungsstücke ab, bleiben immerhin rund 125 Stücke übrig, die sich der Orgelschüler nach und nach als Repertoire aneignen soll und die es jedem angehenden Organisten ermöglichten, im Gottesdienst und im Konzert zu bestehen.

 
 

zurück zum Seitenanfang