© 1998-2020 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Freitag, 28.08.2020 11:41

 

Rudolf Halaczinsky

Töne sterben op. 32 (1965/1975)
im memoriam K. A. Hartmann

Fünf Lieder für Sopran und Klavier

M-2020-0428-9
EURO 8,80

Inhalt

  1. Sehnsucht
  2. Nebel
  3. Töne sterben
  4. Nachts
  5. Irgendwann

Zum Werk

Der Titel "Töne sterben" bezieht sich auf das Lied Nr. 3 "Ich lausche, wie die Töne steigen", das im Zentrum des Zyklus steht und mit den Worten "Töne sterben" ausklingt. Das Buch "Die vierte Kaste", dem die Lieder entnommen sind, wurde 1963 von Birgitta Wolf herausgegeben und war im Rütten und Loening Verlag, Hamburg, erschienen. Es enthält eine Auswahl von Prosa, Lyrik und graphischen Zeichnungen von jungen Strafgefangenen.
Unter der "Vierten Kaste" versteht man in Indien die Unberührbaren, die Parias, unterdrückte, mißachtete Menschengruppen der Gesellschaft. Birgitta Wolf sieht im Verhalten der BRD-Gesellschaft zu den unter "humanem Strafvollzug" Einsitzenden und den aus dem Strafvollzug Entlassenen eine vergleichsweise Behandlung, wie sie den Parias in Indien widerfährt. Die in dem Buch enthaltenen literarischen Dokumente machen deutlich, wie junge, straffällig gewordene Menschen sowohl als Inhaftierte als auch als Entlassene versuchen, ihre Konfliktsituation zu bewältigen um als Rehabilitierte wieder Teil der Gesellschaft zu werden. Mich haben diese Dokumente angerührt und bewogen, Gedichte des Anonymus A. C. für vorliegenden Zyklus auszuwählen und in Musik umzusetzen.
Nach seiner Entlassung hatte der Text-Autor als freiberuflicher Literat in Berlin Fuß gefaßt und einen Neuanfang gefunden. "Irgendwann" - nicht lange nach Zeit danach - "zerbrach sein Glaube". "Die Seele, verwundet, zerbrach". "Tränen steigen und fallen". "Die Töne, so hoffhungsvoll begonnen - starben." Er, der sich zuletzt Daniel Kragler nannte, und der vielleicht für viele steht, nahm sich das Leben. (Rudolf Halaczinsky)

Uraufführung

24. Mai 1966, Studio für Neue Musik München. Sopran: Erika Rüggeberg; Klavier: Nik. A. Huber - in Anwesenheit des Komponisten.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

zurück zum Seitenanfang