© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Wolfgang Amadeus Mozart

Konzertrondo Nr. 1 D-Dur KV 382

für Orgel bearbeitet von Christoph Kruyer

M-2020-0264-3
EURO 11,80

Zur Bearbeitung

Mozart komponierte das Rondo D-Dur KV 382 im März 1782 anstelle des Schlusssatzes seines Klavierkonzerts D-Dur KV 175, da ihm das ursprüngliche Finale offenbar nicht genügte.

Zwei Gründe bewegten den Herausgeber zur Erstellung der hier vorgelegten Orgeltranskription: Zum einen ist dieses kostbare Werk so gut wie nie auf den Programmen der Konzerthäuser zu finden. Bedauerlicherweise, denn wir haben in dem Ronde einen Mikrokosmos Mozart'schen Genius: Das einfache verspielte Thema zeigt im Verlauf seine virtuosen Seiten (Var.2,3, Finale), gibt sich verspielt (Var.1 und 5) und offenbart in der Mollvariaton und im Adagio musikalische Tiefen, die man dem schlichten Thema anfangs nicht zugetraut hätte. Zum anderen lässt sich das konzertante Prinzip sehr gut auf einer Orgel mit ihrem Werkprinzip darstellen und realisieren. Aus diesem Grund kann dies Rondo als eine deutliche Bereicherung des Orgelrepertoires angesehen werden.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang