© 1998-2014 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 13.01.2014 12:15

Komponist

Karl Komzák sen.

 

Vita

Karl (Karel) Komzák wurde am 4. November 1823 in Netechovice (Böhmen) geboren. Er hatte eine beliebte Kapelle gegründet, mit der er auch eigene Kompositionen, darunter zahlreiche Märsche, aufführte. Antonín Dvorák war als Bratscher Mitglied dieser Kapelle, Bedrich Smetana wurde sein Nachfolger.

Danach war Komzák in der Militärmusik tätig. Seinen Sohn Karl, der auch ein erfolgreicher Komponist wurde, hatte er selbst ausgebildet. Karl Komzák Vater starb am 19. März 1893 in seiner Geburtsstadt.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Badner Madln. Walzer op. 257

für Streichquartett (mit Kontrabass ad lib.) eingerichtet von Wolfgang Birtel

(Der musikalische Salon Vol. 35)

Partitur und 5 Stimmen

M-2020-1185-0
EURO 18,80

Vindobona. Marsch

für Streichquartett (mit Kontrabass ad lib.) eingerichtet von Wolfgang Birtel

(Der musikalische Salon Vol. 40)

Partitur und 5 Stimmen

M-2020-1190-4
EURO 12,80


zurück zum Seitenanfang