© 1998-2016 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 11.01.2016 9:06

Komponist

Peter Dülken

 

Vita

Peter Dülken wurde am 20. Juni 1954 in Mönchengladbach geboren und zog im frühen Schulalter nach Krefeld. Nach seiner Schulzeit an der Krefelder Waldorfschule (1961-1972) studierte er in den Jahren 1972 bis 1980 Kontrabass an der Musikhochschule Duisburg (Abschluss als Instrumental-Pädagoge). Nach seinem Zivildienst (1981/82) leistete Dülken in den Jahren 1982 bis 1985 ein Ergänzungsstudium in Musikgeschichte am Duisburger Seminar für Musikerziehung ab. Peter Dülken lebt seit Beginn der 1990er-Jahre als freischaffender Komponist völlig zurückgezogen in Krefeld.

Als Komponist ist Peter Dülken Autodidakt. Peter Dülken hält diese Tatsache, nicht einer "Kompositionsschule" zu entstammen, sogar für ein wichtiges Element seines Komponistendaseins. Neben dem Komponieren, das nie die Aufgabe des Broterwerbs übernehmen konnte, übt Dülken keinen weiteren Beruf aus.

Das erste als vollgültig gewertete und mit Werknummer versehene Werk stammt aus dem Jahre 1977. Einige seiner Kompositionen wurden gegen Ende der 1980er-Jahre vom "Ensemble für neuere Musik" (Ensemble Fin de Siècle / Fin de Millenaire) unter der Leitung von Silvio Foretic an der Hochschule für Musik in Duisburg aufgeführt.

Christoph Dohr widmete ihm innerhalb der 16teiligen Konzertreihe "OPUS '89 - Krefelder Komponisten" ein eigenes Porträtkonzert. Ein ausführlicher, sechs Druckseiten umfassende Studie zu Peter Dülken findet sich im Buch "Musikleben und Komponisten in Krefeld" von Christoph Dohr. Der Artikel wird durch ein sieben Seiten langes Werkverzeichnis (bis op. 63) ergänzt.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Coverabbildung Inhalt

"con fuoco" op. 58 (1989/90)

für drei Kontrabass-Posaunen und Klavier

Spielpartitur

M-2020-0055-7
EURO 9,80

Coverabbildung Inhalt

"Impetuosi" VI op. 52 (1989)

für Ensemble

Spielpartitur

M-2020-0008-3
EURO 29,80

Coverabbildung Inhalt

"Nokturno" VI op. 44 (1988)

für großes Ensemble

Spielpartitur

M-2020-0031-1
EURO 29,80

Coverabbildung Inhalt

"Serenade" 13 op. 45 (1988/89)

für großes Ensemble

Spielpartitur

M-2020-0007-6
EURO 49,80

Coverabbildung Inhalt

- staunen - op. 56 (1989)

für Celesta, Kontrabassklarinette und Kontrabasstuba

Spielpartitur

in:
M-2020-0009-0
EURO 4,80

Coverabbildung Inhalt

"Symphonie" op. 63 (1990/91)

für vier Solo-Instrumente und sehr großes Ensemble

Spielpartitur

M-2020-0032-8
EURO 49,80

Coverabbildung Inhalt

"Wink" op. 57 (1989)

für Flöte, Gitarre und Kontrabass

Spielpartitur

in:
M-2020-0009-0
EURO 4,80

Coverabbildung Inhalt

Zwei Klavierstücke op. 1 (1977)

M-2020-0022-9
EURO 9,80


zurück zum Seitenanfang

Titel im Verlag Dohr

Literatur zu Peter Dülken

OPUS '89

Dokumentation einer Konzertreihe mit Kompositionen Krefelder Komponisten

hrsg. von Christoph Dohr

230 S., mit zahlr. Illustr. u. Noten-Faksimiles; kart.

ISBN 978-3-925366-02-4
Restexemplare lieferbar

       

Weitere Informationen

   

Christoph Dohr

Musikleben und Komponisten in Krefeld
Das 20. Jahrhundert

(Krefelder Studien Bd. 5)

640 S., 70 Abb., Notenbeisp., Pb. geb.

ISBN 3-9801610-4-8
EURO 24,80


zurück zum Seitenanfang