© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Mittwoch, 04.10.2017 14:00

Komponist

Jules Cressonnois

 

Vita

Jules Cressonnois (*17. April 1823 in Mortagne (Orne/Frankreich); †20. März 1883) war Militärmusiker (Directeur de la musique de la Garde Impériale et de la Gendarmerie). Als Komponist zeigte er ab Mitte des Jahrhunderts ein besonderes Faible für die Vertonung zeitgenössischer französischer Literatur, besaß hierbei eine besondere Sensibilität bei der Textauswahl und war damit im dritten Viertel des 19. Jahrhunderts durchaus erfolgreich. Zu den vertonten Autoren zählen Leconte de Lisle, Théophile Gautier, Alphonse Lamartine ("La branche d’amandier"), Alfred de Musset und Victor Hugo ("Adieux à l’hôtesse").

 

Kompositionen mit Cressonnois-Bezug in der Edition Dohr

 

 


Titel mit Cressonnois-Bezug in der Edition Dohr

Louis Mayeur

Fantaisie sur des Melodies de Mr. Jules Cressonnois
für Altsaxophon und Klavier

hrsg. von Christoph Dohr

Partitur und Stimme

M-2020-2635-9
EURO 14,80


zurück zum Seitenanfang