© 1998-2016 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 11.01.2016 9:06

Komponist

Thomas Blomenkamp

Thomas Blomenkamp
 

Vita

Thomas Blomenkamp ist seit dem Ende seiner Studien 1982 freischaffend als Komponist und Pianist tätig und lebt mit seiner Frau, der Sopranistin Dorothee Wohlgemuth und den gemeinsamen Kindern Leah und Aaron in der Nähe seiner Geburtsstadt Düsseldorf.
1955 geboren, entschied er sich nach kammermusikalischen "Jugend musiziert"-Erfolgen und Abitur für das Musikstudium: Klavier bei Herbert Drechsel und David Levine (Schüler Rudolf Serkins) am Robert-Schumann-Institut Düsseldorf (Abschluss Konzertexamen), Komposition bei Jürg Baur an der Musikhochschule Köln (Abschluss Diplom).

Er absolvierte Klavier- und Kammermusik - Meisterkurse bei Ditta Pasztory-Bartók, Rudolf Buchbinder, Andor Foldes, Sandor Végh, Rainer Kussmaul, William Pleeth und dem Amadeus-Quartett, erhielt den Förderpreis des Landes NRW für junge Künstler und war Preisträger z.B. beim internationalen Kompositionswettbewerb in Budapest (neben anderen in der Jury: György Ligeti). Es folgten Stipendien des Richard-Wagner-Verbandes Düsseldorf und der „Stichting Culturele Uitwisseling Nederland Duitsland“, Aufenthalte in London, Amsterdam und Wien und die Auszeichnung mit den Musikpreisen der Stadt Duisburg und der Bergischen Biennale Wuppertal.

Die Uraufführung der Oper "Der Idiot" (nach Dostojewskij), ein Auftrag zum 50-jährigen Bestehen der Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld/Mönchengladbach, machte ihn 2001 in Deutschland bekannt. Renommierte Dirigenten wie Frank Beermann, Anthony Bramall, Karel Mark Chichon, Kenneth Duryea, John Fiore, Johannes Goritzki, Toshiyuki Kamioka, Lothar Königs und Jürgen Kussmaul leiteten Aufführungen seiner Bühnen- und Orchesterwerke. Zahlreiche Aufträge für Orchester (Folkwang-Kammerorchester, Nordwestdeutsche Philharmonie, Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Düsseldorfer Symphoniker), Ensembles (Cherubini-Quartett, Berliner Saxophonquartett, Philharmonisches Oktett Berlin, Rivinius-KlavierQuartett), Chor (Dommusik am Freiburger Münster) sind, verbunden mit Aufführungen an bedeutenden Orten des Konzertlebens wie dem Beethovenhaus Bonn, der Düsseldorfer Tonhalle, der Duisburger Mercatorhalle, der Glocke in Bremen, der Liederhalle Stuttgart, dem Leipziger Gewandhaus oder der Berliner Philharmonie sowie in vielen Ländern Europas, Japan und den USA Resonanz auf ein Schaffen, das inzwischen 72 Werke aller Gattungen umfasst.

Der Pianist Thomas Blomenkamp ist heute vor allem als Liedbegleiter seiner Frau und im 2009 gegründeten Lambertus-Klavierquintett (mit Franziska Früh und Cristian Suvaiala, Violine, Ralf Buchkremer, Viola und Nikolaus Trieb, Violoncello) tätig.

Im Mai 2012 erschien (mit großzügiger Unterstützung der Kunststiftung NRW) eine zweiteilige Portrait – CD: „Thomas Blomenkamp: Orchestral Works – Chamber Music – Piano – Music“ beim Label NEOS / München, die mit acht Werken einen Querschnitt seines instrumentalen Schaffens dokumentiert.

 

 


Kompositionen in der Edition Dohr

Musik für Tasteninstrument

Barkarole (1988)

für Klavier

M-2020-0181-3
EURO 9,80

broken sounds (1988)

für Orgel

M-2020-0153-0
EURO 11,80

Capriccio (2006)

für Klavier

M-2020-1466-0
EURO 8,80

Capriccio (1979)

für Klavier zu 4 Händen

M-2020-0115-8
EURO 7,80

Fünf Kinderstücke (1974)

für Klavier

M-2020-0098-4
EURO 11,80

Nocturne (1998)

für Klavier

M-2020-0551-4
EURO 12,80

Stimmen im Ausklang (1982)

für Klavier

M-2020-0102-8
EURO 4,80


zurück zum Seitenanfang

Kammermusik

Capriccio (1977)

für Violoncello solo

M-2020-0116-5
EURO 4,80

Drei Fragmente (1983)

für Bläserquintett

Partitur und Stimmen

M-2020-0173-8
EURO 18,80

Drei Stücke

für acht Streicher (2002)

(4 Violinen, 2 Bratschen, 2 Violoncelli)

Partitur
M-2020-1463-9
EURO 39,80

Stimmenset
M-2020-1464-6
EURO 98,--

Drei Stücke (1984)

für zwei Violinen

Spielpartitur

M-2020-0078-6
EURO 4,80

Drei Stücklein (2001)

für Kontrabass (Konzert- und Orchesterstimmung) und Klavier

Partitur und Stimme

M-2020-1465-3
EURO 24,80

Ein Fliegenleben

Klangdichtung für kleine Klaviertriospieler

Spielpartitur

M-2020-1467-7
EURO 8,80

Fünf Impromptus (1975)
nach Bildern von Pieter Brueghel dem Älteren

für Streichquartett

Vom Komponisten durchgesehene Neuausgabe (2012)

 

Partitur und Stimmen

M-2020-0182-0
EURO 12,80

Fünf kleine Stücke (2002)

für Violine und Klavier

Partitur und Stimme

M-2020-1461-5
EURO 10,80

Fünf kleine Stücke (2003)

für Violoncello und Klavier

Partitur und Stimme

M-2020-1462-2
EURO 11,80

Hepta (1995)

für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier

Partitur und Stimmen

M-2020-0281-0
EURO 24,80

Penta (1996)

für Flöte, Violine, Viola, Violoncello und Harfe

Partitur und Stimmen

M-2020-0315-2
EURO 24,80

Skyphos (1994)

für Flötenquartett

Partitur und Stimmen

M-2020-0150-9
EURO 19,80

Suite (2010)

für Violoncello solo

 

M-2020-2658-8
EURO 8,80


zurück zum Seitenanfang

Vokalmusik

Drei Shakespeare-Sonette (1993)

für Sopran, Flöte und Klavier


Partitur und Flöten-Stimme

M-2020-0152-3
EURO 11,80

Coverabbildung Inhalt

Musik mit sieben Kindergedichten (1992)

für Bariton und Saxophonquartett (Text: Reiner Kunze)

Partitur und Sax.-Stimmen

M-2020-0151-6
EURO **,--

Sieben Gassenhauer (1991)
mit Versen aus "des Knaben Wunderhorn"

für Sopran und zwei Violoncelli

Spielpartitur

M-2020-0183-7
EURO 14,80

"... wenn ich den Sand in den Mund nehme ..."

Fünf Gesänge (1998) mit Gedichten von Nelly Sachs für Sopran und Klavier

M-2020-0549-1
EURO 14,80


zurück zum Seitenanfang

Orchesterwerke

"... als wolltet ihr zerschmelzen des ganzen Winters Eis."

Torso und Canto für sechzehn Streicher (1996) oder große Fassung für 40 Streicher (1999)

Partitur
M-2020-0282-7
EURO 19,80

Aufführungsmaterial klein
M-2020-1148-5
mietweise

Aufführungsmaterial groß
M-2020-0676-4
mietweise

Symphonischer Satz (1993, rev. 1999)

für Orchester

Partitur
M-2020-0653-5
EURO 26,80

Aufführungsmaterial
M-2020-0099-1
mietweise

"... zu den zerbrochenen Ziegeln Babels"

Drei Gesänge mit Gedichten von Peter Huchel für Bassbariton und Orchester (1998)

Partitur
M-2020-0111-0
EURO 39,80

Aufführungsmaterial
M-2020-0777-8
mietweise


zurück zum Seitenanfang