© 1998-2016 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Mittwoch, 20.01.2016 14:36

Komponist

Ortwin Benninghoff

Ortwin Benninghoff
 

Vita

Ortwin Benninghoff, geb. 1946 in Oberhausen; studierte Evangelische Kirchenmusik, Dirigieren und Gesang an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Nach dem Examen 1972 wurde er Kirchenmusiker in Oberhausen; diese Tätigkeit übte er bis 1991 aus. Seit 1974 lehrt er als Dozent an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg. Dort war er 1988 Mitbegründer und ist bis heute Leiter des "Ensemble Neue Musik" und der "Akademischen Konzerte". Von 1992 bis 1999 war er Leiter des Lektorats West des Verlags Neue Musik, seit 1999 ist er Cheflektor des Sternschen Musikverlags. Außerdem ist Ortwin Benninghoff Mitglied der Künstlergilde Esslingen und Vorstandsvorsitzender des Interessenverbandes Demokratischer Komponisten. Für den Wettbewerb "Jugend musiziert" Nordrhein-Westfalen sitzt er in der Jury. Er lebt in Oberhausen.

Für sein kompositorisches Schaffen wurde Benninghoff mehrfach ausgezeichnet: mit dem dritten und ersten Preis beim Kompositionswettbewerb des Ostdeutschen Kulturrats (1993, 1996) und 1998 mit dem Johann-Wenzel-Stamitz-Sonderpreis. Seine Werke wurden im In- und Ausland aufgeführt, so u.a. in den USA, in der Ukraine, in Polen und Japan. Zahlreiche Konzerte wurden vom Rundfunk und Fernsehen aufgezeichnet.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Orgelwerke

Der Tag bricht an (1991)

Fünf Choralvorspiele

M-2020-0164-6
EURO 7,80

Es kommt ein Schiff geladen (1990)

Acht kleine Choralvorspiele

M-2020-0162-2
EURO 7,80

Vokalmusik

Fünf kleine Motetten (1993/94)

für vierstimmigen gemischten Chor a cappella

Partitur, zgl. Chorpartitur

M-2020-0161-5
EURO 7,80; ab 15 Expl. je EURO 3,80; ab 25 Expl. je EURO 2,80


zurück zum Seitenanfang